Sie befinden sich hier: Therapie-Angebot > Dorntherapie > Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn

Was ist Dorntherapie?

Die Dorntherapie wurde von dem Allgäuer Dieter DORN vor ca. 40 Jahren begründet und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit. Der Therapeut erspürt mit den Händen Fehlstellungen einzelner oder mehrerer Wirbel, welche dann unter bestimmten Bewegungen der zu behandelnden Person mittels sanftem Druck wieder in die optimale Lage gebracht werden. Vom Behandler wird die Aufrichtung der Wirbelsäule wiederhergestellt, was die Grundlage für optimalen Energiefluss darstellt. Damit die nun so ausgerichtete Wirbelsäule in ihrer optimalen Lage bleibt, bedarf es einiger Voraussetzungen. Es ist oft notwendig, dass vom Patienten ganz bestimmte Gewohnheiten, z.B. einseitiges Tragen, "Schiefhalten" bestimmter Körperbereiche aufgegeben werden.

Die Dorntherapie ist ungefährlich, hat wenig Kontraindikationen und kann sowohl bei Erwachsenen jeden Alters als auch bei Kindern angewendet werden. Sie erfordert die aktive Mitarbeit des Patienten und schon nach wenigen Sitzungen sollten sich Erfolge zeigen.

Mehr Informationen finden Sie in dem Wikipedia-Artikel über diese Behandlungsform: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://de.wikipedia.org/wiki/Dorn-Therapie